Sitemap  |  

Kontakt  |  

Impressum  |  

Sie sind hier: 

>> Aktuell 

Mo.,04.06.2018|Gemeinsam stark

OV für Samstag: Gemeinsam stark

Schützen aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf feiern Schützenfest

Mühlen – Das Hemd ist gebügelt, die Schuhe geputzt und die Schützenjacke aus der Reinigung zurück, kurzum die Schützenvölker aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf sind bereit für den Höhepunkt ihres Schützenjahres, dem Mühler Schützenfest. Das angesagte Fest für die ganze Familie startet bereits am kommenden Samstag. Die Organisatoren setzen im Vorjahr des Jubiläumsjahres auf ein bewährtes Programm, dass für Jung und Alt, Schützen und Gäste drei interessante Tage auf dem Mühler Schützenplatz verspricht.

Für das amtierende Königspaar Rainer und Ulrike Evers geht ein wunderbares Regentschaftsjahr auf die Zielgerade. König Rainer, die Helfende Hand von PS und Hubraum von der Kolpingstraße und seine Königin Ulrike, die Helfende Hand von Gesundheit und Wohlbefinden aus dem Schützenreich Lohne haben dabei mit aller Kraft die Bande zwischen den Schützenreichen in Mühlen und Kroge-Ehrendorf weiter geknüpft und dürfen mit Stolz und zufrieden auf die letzten Monate der Herrschaft zurückblicken. Zusammen mit ihrer Familie, dem Thron und nicht zuletzt mit ihren vierten Kompanie „Reservisten“ möchte das Königspaar die letzten Tage ihrer Regentschaft ausgiebig feiern. Der siebte König in der noch relativ jungen Geschichte der „Reservisten“ lädt dazu alle Schützen und Gäste aus nah und fern herzlich ein.

Der Mühler Schützenplatz ist für die Feierlichkeiten am kommenden Wochenende bereits herausgeputzt. So wartet auf alle Freunde des beliebten Volksfestes nicht nur ein großes Festzelt mit Veranda und Moselbude sondern auch ein reichhaltiges Angebot kulinarischer Genüsse für den kleinen und großen Hunger zwischendurch. Auch für die kleinen Gäste hat der Mühler Festplatz etwas zu bieten. So kommt mit Kinderkarussell und Autoscooter auch für die jüngeren Schützen echtes Volksfestfeeling auf.

„Wir bieten mit dem Mühler Schützenfest ein traditionelles Fest für die ganze Familie“ so Schützenpräsident Reinhard Böckmann. „Gemeinsam sind wir stark“ mit diesem Wahlspruch vollzog sich in der Ägide des jetzigen Präsidenten eine enorme Entwicklung des Vereins, so dürfen die Schützenvölker aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf zuversichtlich der Zukunft ihres Festes entgegensehen.

Den Einstieg in die dreitägige Festfolge schaffen die Schützen gleich am Samstagnachmittag mit der traditionellen Propagandafahrt, sozusagen die Werbetour für das Schützenfest. Obligatorische Besuche der Schützen und des Kolpingorchesters stehen bei den amtierenden königlichen Hoheiten und dem Kloster in Kroge an. Fast nahtlos geht es von der Propagandafahrt zum öffentlichen Schützenkommers.

In Uniform und mit der ganzen Familie dürfen sich alle Schützen und Kommersbesucher dort auf zwei kurzweilige Stunden im Festzelt freuen. Ein weiteres Mal ist es dem Vorstand um Präsident Reinhard Böckmann gelungen, mit dem parlamentarischen Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jens Nacke einen honorigen Festredner zu bekommen. Der 46jährige Wiefelsteder freut sich schon auf die Stunden mit den Mühler Schützen und die wiederum auf eine unterhaltsame Ansprache an das Schützenwesen. Der Schützenkommers startet um 19.15 Uhr mit dem feierlichen Einzug der Fahnenabordnungen, des Vorstandes und dem Festredner ins Zelt. Der Zutritt zum Festkommers ist nach wie vor kostenfrei.

Drei Partynächte mit der Showband „MAX“, samstags verstärkt DJ Sebastian Schmies

Nach der Abhandlung der Tagesordnung mit Ehrungen und Beförderungen kommen Schützenvolk und Gäste mit dem Ehrentanz von König Rainer und Königin Ulrike von einer sitzenden eine tanzende Position und die erste Ballnacht des Mühler Schützenfestes ist eröffnet. An allen drei Tagen heizt die Tanz- und Showband „Max“ das junge und junggebliebene Schützenvolk bei den sommerlichen Partynächten musikalisch ein. Die erfahrenen Künstler haben es über Jahre geschafft, musikalisch die richtigen Akzente zu setzen und damit einen Stammplatz auf der Mühler Festzeltbühne. Erstmals in diesem Jahr ist am Samstagabend DJ Sebastian Schmies mit dabei, der die Performance von MAX mit seinem Repertoire stimmungsvoll ergänzt.

Mit dem Bus sicher nach Hause

Für alle Spätheimkehrer werden ab zwei Uhr Busse eingesetzt, um die fröhlichen Festbesucher nach getanem Einsatz auf der Tanzfläche zurück nach Hause zu bringen.

Schützenhochamt und Frühschoppen

Früh aufstehen heißt es am Sonntagmorgen für alle Schützen. In der Klosterkirche erwartet Pater Ansgar um 10.00 Uhr die Schützengemeinde zum feierlichen Schützenhochamt, zu dem aber auch die gesamte Gemeinde eingeladen ist. Im Anschluss folgt die Kranzniederlegung am Kriegerehrenmal.

Mit dem Frühschoppen im Vereinslokal starten die Mühler entspannt den zweiten Feiertag.

Erst zum Nachmittag wird es wieder ernst. Bei vorausgesagt herrlichen Wetter tritt das Schützenbataillon aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf am Sonntagnachmittag vor der Kirche zum Festumzug an. Bataillonskommandeur Hugo Fröhle erwartet an diesem Sonntag zusammen mit den drei Orchestern und einem Spielmannszug an die 600 Mitwirkende, die zusammen mit den sechs Kompanien des Vereins einen beeindruckenden Festumzug bilden.

Nicht vergessen wird dabei auch der spätere Schützennachwuchs. Mit ihren Erzieherinnen haben die Kindergartenkinder aus Mühlen in den Tagen vor dem Schützenfest ihre Schützenhüte gebastelt. Als Kompanie „Regenbogenclub“ sind sie am Sonntag beim Umzug auch dabei und dürfen sich von den Zuschauern am Straßenrand zujubeln lassen.

Für die Kindermajestäten Marius Brüning und Jule Wehage brechen dann die letzten Stunden der Regentschaft an. Denn die Nachfolger der Kinderregenten wurden bereits ermittelt. Am frühen Freitagabend haben die Schülerinnen und Schüler des fünften, sechsten und siebten Schuljahres auf dem Luftgewehrstand eine ungekrönte Kinderschützenkönigin beziehungsweise einen Kinderschützenkönig ausgemacht. Mit der Proklamation im Anschluss an den Festumzug geht die Regentschaft über die Kinderschützenvölker aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf auf den neuen Herrscher über. Gerne blickt der noch amtierende Kinderregent aus den Reihen der dritten Kompanie auf ein tolles Regierungsjahr zurück. Der Schüler errang im vergangenen Jahr mit enormen 30,8 Ringen ohne ein weiteres Stechen den ersten Platz und damit in die Kinderkönigswürde.

Schützenmajestäten wünschen sich Harmonie und Miteinander

Die Schützenvölker aus Mühlen und Kroge-Ehrendorf mit aller Kraft in Harmonie zusammenzuführen, dafür waren Rainer Evers und seine Gattin Ulrike zusammen mit ihrem Thron vom Stammtisch „Lindeneck“ und den Nachbarn im vergangenen Jahr angetreten.

Präsent waren die jungen Regenten und haben bei dieser Aufgabe richtig Gas gegeben. Für die letzten Tage im Amt rufen die Regenten allen Gästen, Schützen und ihren Familien zu, bei diesem Schützenfest Gemeinsamkeit zu pflegen und in Harmonie den Höhepunkt ihrer Regierungszeit zu feiern. Gegen 19 Uhr geht es dann um die Nachfolge von Rainer Evers auf dem Königsthron. Ein weiteres Mal verfolgen die Schützen an den Bildschirmen in der Schützenhalle und die, die es bis in den Vorraum vor den Schützenstand geschafft haben, aus nächster Nähe gespannt das Geschick beziehungsweise das Glück des jeweiligen Favoriten. Und so dürfte es erwartungsgemäß spannend werden, bis schließlich einer im Jubel seiner Schützenbrüder aus der Schützenhalle ins Festzelt getragen wird, wo derweil die Kinderdisco zu Ende geht.

Schützenfestmontag

Der Montag beginnt für den gemeinen Schützen in Mühlen und Kroge-Ehrendorf zumeist mit einem Frühschoppen im jeweiligen Kompaniegefechtsstand. Die „langen Stunden“ bis zum Antreten am Nachmittag vertreibt man sich mit zahlreichen Wettbewerben und Spielen. Am Nachmittag nimmt Bataillonskommandeur Hugo Fröhle noch einmal die Meldung der anwesenden Kompanien und Musikvereinen ab, bevor es im Festmarsch mit dem neuen Kinderkönig und dem alten Schützenkönig zum Schützenplatz geht.

Um 18 Uhr erfolgt dann die feierliche Proklamation der neuen Majestäten. Im Beisein von Politik, der benachbarten Schützenkönigshäuser und einer Vielzahl von Gästen erhält das neue Schützenkönigspaar dann die Insignien. Für Rainer und Ulrike endet ein tolles Regierungsjahr.

So rufen die amtierenden Regenten allen Gästen, Schützen und ihren Familien zu, bei diesem Schützenfest Gemeinsamkeit zu pflegen und in Harmonie den Höhepunkt ihrer Regierungszeit zu feiern.

Blattschuss wird 20 Jahre

Ein kleines Jubiläum gab es bereits am vergangenen Freitag als Thorsten Balster, Michael Wolking, Lukas Kröger und Jonas Varwig dem Königspaar die Neuauflage der Mühler Schützenfestzeitung Blattschuss präsentierten. Zum zwanzigsten Mal und diesmal auf 132 Seiten haben die Redakteure die Beiträge rund um das Mühler Schützenfest und dem Kompanieleben zusammengetragen. Auch Schützenpräsident Reinhard Böckmann dankte dem Redaktionsteam für die vielen Stunden, die beim Sammeln, Sichten und Setzen der Beiträge über die Jahre zusammengekommen sind.

Druckbare Version Sa., 2019-02-16|Bergjäger dominieren Bataillonslig Do., 2018-06-07|Blattschuss online